Boa, schon wieder so ein schwieriger Fall… nicht nur,  dass das zarte Pfänzchen fast schon wieder verblüht wäre bevor ich es überhaupt entdeckt hatte – es gibt auch wirklich, wirklich viele Pflanzen mit weißen Blüten!

Ich behaupte mal: Diese hier ist ein Dickmännchen:

„Pachysandra terminalis bildet in halbschattigen und schattigen Lagen auf fast allen Böden einen dichten flächigen Bewuchs aus. Daher ist Pachysandra terminalis auch in Parks und Gärten in Europa seit vielen Jahren zu einem beliebten Bodendecker geworden. Die anspruchslose Pflanze breitet sich durch unterirdische Ausläufer recht schnell aus und eignet sich besonders zur Unterpflanzung von größeren Gehölzen.“ – ja, das kommt hin.